Interview-Leitfaden

Aufträge seit 2019
Kundenbewertung /5
Akademische Experten

Für eine wissenschaftliche Arbeit kann ein sogenanntes Experteninterview durchgeführt werden. Dieses Interview lässt sich mit einem speziellen Interview-Leitfaden durchführen. Dieser Leitfaden hilft, die gewünschten Inhalte zu adressieren, ohne die Antworten des Interviewpartners zu beeinflussen.

Der Leitfaden gibt einen Überblick über das Interview und präsentiert die Fragen, die im Gespräch gestellt werden sollen. Es kann hilfreich sein, den Leitfaden den Personen zukommen zu lassen, die interviewt werden. Sie können sich so besser auf das Gespräch vorbereiten.

  • Ein Interview-Leitfaden gibt einen Überblick zu Inhalt und Fragen des Experteninterviews.
  • Der Leitfaden wird der wissenschaftlichen Arbeit angehängt.
  • Auch die Befragten können den Leitfaden vor dem Interview nutzen, um sich vorzubereiten.

Struktur des Interview-Leitfadens

Es gibt eine Reihe von möglichen Interviewformen. So können Sie offene oder geschlossene Fragen stellen. Offene Fragen erlauben der befragten Person, zum Thema relevante Informationen selbst zu präsentieren. Geschlossene Fragen leiten die Befragten zu konkreten Antwortmöglichkeiten.

In einem narrativen Interview steht die Erzählung der befragten Person im Mittelpunkt. Ein strukturiertes Interview folgt einem strengen Fragenkatalog, der spezifische Informationen ermitteln soll. Der konkrete Aufbau eines Interview-Leitfadens wird also durch die gewählte Interviewform bestimmt. Darüber hinaus sollte ein Interview jedoch grob der nachfolgenden Struktur folgen:

  • Um eine lockere Atmosphäre zu schaffen, ist es hilfreich, einen einfachen Einstieg in das Gespräch zu suchen. Hier kann die befragte Person etwa dazu aufgefordert werden, kurz die eigene Person in Relation zum Thema zu beschreiben.
  • Wichtige Schlüsselfragen werden im Hauptteil gestellt. Je nach Interviewstil passiert dies auf eine andere Art und Weise. Für die interviewende Person ist es relevant, sich mögliche Rückfragen zu notieren.
  • Zum Ende des Gesprächs wird der Inhalt kurz zusammengefasst. Hier kann man Raum lassen, um mögliche Rückfragen auf beiden Seiten zu beantworten. Auch ein kurzes Feedback zum allgemeinen Gesprächsverlauf kann an dieser Stelle integriert werden.

Fragen entwickeln für den Interview-Leitfaden

Es ist nicht einfach, die richtigen Fragen für ein Interview zu entwickeln. Denn es besteht immer die Gefahr, dass die Art der Fragestellung die Antwort bewusst oder unbewusst beeinflusst. Daher ist es grundlegend relevant, dass Fragen nicht wertend gestellt werden:

„Wie haben Sie die Ereignisse an diesem schrecklichen Tag empfunden?“ Hier wird impliziert, dass die befragte Person den Tag als schrecklich wahrzunehmen hat.
„Wie haben Sie die Ereignisse dieses Tages in Erinnerung?“ Die befragte Person kann frei berichten.

Geschlossene Fragen lassen sich leichter erarbeiten, da sie bestimmte Antwortmöglichkeiten vorgeben: Sind Sie verheiratet?

Ja Nein
  • Tipp: Für ein unstrukturiertes Interview sollten Sie auf Zwischenfragen, so weit es geht, verzichten. Erst wenn Sie das Gefühl haben, die Person hat keine Informationen mehr zu teilen, es fehlen aber Aspekte, können diese erfragt werden.

Beispiel für einen Interview-Leitfaden

Wie der Name bereits verrät, handelt es sich lediglich um einen Leitfaden. Es ist also nicht zwingend erforderlich, dass er Wort für Wort umgesetzt wird. Stellen Sie während des Interviews fest, dass sich eine neue, interessante Fragestellung ergibt, kann und sollte diese eingebaut werden.

Nachfolgend ein Beispiel für einen möglichen Aufbau eines Interview-Leitfadens:

Forschungsthema
Ist das Lehrpersonal an Schulen auf die Digitalisierung des Unterrichts vorbereitet?

Einstieg

  • Begrüßung
  • Dank für die Teilnahme aussprechen
  • Thema umreißen
  • Interviewablauf beschreiben
  • Mögliche Dauer des Interviews benennen
  • Datenschutzvereinbarung unterzeichnen (wenn nicht schon geschehen)

Einfache Frage zum Einstieg
Wie lange arbeiten Sie als Lehrkraft und welche Fächer unterrichten Sie an Ihrer Schule?
Wie sieht Ihr aktueller Arbeitsablauf aus?

Schlüsselfragen im Hauptteil
Frage 1: Fühlen Sie sich als Lehrpersonal ausreichend auf einen digitalisierten Unterricht vorbereitet?

Mögliche Rückfragen:
Wie wurden Sie bisher darauf vorbereitet?

Frage 2: Sind Sie der Meinung, das gesamte Lehrpersonal wurde auf die Digitalisierung vorbereitet?

Mögliche Rückfragen:
Welche Maßnahmen wurden von allen Lehrkräften wahrgenommen?
Ist die Teilnahme an diesen Maßnahmen freiwillig?

Gesprächsende

  • Was wurde besprochen?
  • Danksagung an die teilnehmende Person.

Ausblick

  • Was passiert als Nächstes?
  • Wie werden die Informationen verarbeitet?
  • Verabschiedung
Hervorragend
Rückmeldungen von unseren Kunden. Lesen Sie hier eine Auswahl:
Beschreiben Sie kurz Ihre Anforderungen und wir erstellen in wenigen Stunden ein unverbindliches Angebot.
JETZT KOSTENLOS ANFRAGEN